Bußgeldverfahren: So vermeiden Sie Fehler!

Gegen ein Bußgeld wehren: Heute geht es um das Thema Straf- und Bußgeldverfahren. Und weiter um die Frage: Wie vermeiden Sie Fehler, wie schützen Sie sich effektiv. Meine Erfahrung: Wenn das erste Schreiben eingeht, egal ob in Owi– oder Strafsachen, ist die Gefahr besonders groß: hier passieren die meisten Fehler. Aus einer Mischung aus Rechtfertigungsdrang … Weiterlesen

Dr. Henning Hartmann, Anwalt aus Oranienburg beim Sat.1 Frühstücksfernsehen

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Dr. Henning Hartmann beim Sat.1 Frühstücksfernsehen über Blitzer, den Anhörungsbogen und was zu tun ist, wenn man von der Polizei einer Ordnungswidrigkeit beschuldigt wird. Seine Kanzleien in Berlin, Oranienburg und Bielefeld beraten kompetent zu allen Fragen des Straf- und Verkehrsrechts. Mehr Informationen hier auf der Website oder unter Telefon Nr. 03301-536300 … Weiterlesen

Anhörungsbogen in Buß- und Strafsachen – Wie verhalte ich mich richtig?

Wir alle kennen die lästigen Anhörungsbögen, die gelegentlich ins Haus flattern. Soll man nun den ganzen Bogen ausfüllen oder einfach in den Müll werfen? Zunächst ist der Betroffene nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nicht verpflichtet, Angaben zur Sache zu machen, noch den Anhörungsbogen auszufüllen. Zwar besteht die Pflicht, Angaben zu den Personalien zu machen, dies … Weiterlesen

Verfahrenstipps bei Bußgeldbescheid

Grundsätzlich muss jeder Beschuldigte vor Erlass eines Bußgeldbescheides zunächst angehört werden. Dies erfolgt, wenn der Betroffene nicht am Tatort angehalten wurde, durch Übersendung eines Anhörbogens. Tipp: Als Betroffener sind Sie nicht verpflichtet, Angaben zur Sache zu machen oder auch nur den Anhörbogen zurück zu senden. Es besteht zwar eine bußgeldbewährte Pflicht (§ 111 OWiG) zur … Weiterlesen

Unterbrechung der Verjährung durch Anhörungsbogen

Auch Ordnungswidrigkeiten wie z.B. Geschwindigkeitsverstöße unterliegen der Verjährung. Und zwar vor Erlass des Bußgeldbescheides in drei Monaten, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Tat. Nach Eintritt der Verjährung muss nicht mehr bezahlt werden, und es werden auch keine Punkte eingetragen. Nun ist in § 33 Absatz 1 Nr. 1 OwiG geregelt, dass durch den Anhörungsbogen die … Weiterlesen

Abstandsverstoß und das Recht zu Schweigen

Bei Übersendung eines Anhörungsbogens wird dem Betroffenen Gelegenheit gegeben, zu dem Tatvorwurf (z.B. Abstandsverstoß) Stellung zu nehmen. Man kann es nicht oft genug sagen, aber der Betroffene tut sich keinen Gefallen, wenn er eine Stellungnahme abgibt, anstatt einen erfahrenen Rechtsanwalt einzuschalten. WICHTIG: Sie müssen sich als Betroffener nicht zur Tat äußern. Übergeben Sie die Angelegenheit … Weiterlesen

Von der Polizei erwischt – Verfahrenseinstellung ist möglich!

In letzter Zeit nehmen die Verkehrskontrollen stark zu. Ob falsch abgebogen, zu schnell gefahren, alkoholisiert Fahrrad gefahren – dem Auge des Gesetzes entgeht immer weniger. Man kann noch so besonnen fahren, die Gefahr von einem Strafverfahren überzogen zu werden, gehört heute praktisch zum Alltagsrisiko. Ich denke hierbei gar nicht an die wirklich „unanständigen“ Delikte des … Weiterlesen